Leonard Hess
Design

Wenn man gerne Websiten programmiert, was ist dann praktisch?

Ein Server.

Und wenn man einen Server hat, was ist dann möglich?

Eine eigene Website.

Genau. Und jetzt wo wir eine eigene Website haben, wie stechen wir aus der Masse heraus?

Trapeze…

Trapeze? Du weißt schon, dass Trapeze in CSS nicht möglich sind?

Ich habe da so eine Idee.


Und so enstand meine erste online gestellte Website, die gleichzeitig meine eigene war.

Noch ganz starr fiel sie auf durch durch ein Bild des Bodensees am Jahresanfang, bei der ein Trapez oben und zwei unten angelegt waren, so dass es so aussah, als könnten diese ineinander greifen.

Mit meinen Fähigkeiten verbesserte sich auch meine Website und wurde zunächst auf WordPress umgesetzt, dann elastisch gemacht und schließlich zu dem responsive design, dass sie unter leonardhess.de finden.